Chicago, the windy city

Wir hatten noch 2 wunderschöne Tage in Chicago. Nachdem wir am ersten Tag das Field Museum mit Sue, the world largest, most complete and best preserved Tyrannosaurus rex und die Magnificent Mile erkundet haben, sind wir am 2. Tag ausgiebig durch den Loop geschlendert.

The Loop bezeichnet den Teil von Downtown Chicago, der von der Hochbahn „EL“ eingeschlossen wird. Wer diesem self-guided Weg folgt, kommt an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Downtown vorbei.

Wir starten zunächst nochmals an der Cloud Gate, liebevoll The Bean genannt und – wer hätte es anders gedacht – die weltgrößte Edelstahlskulptur. Morgens sind noch wenige Touristen unterwegs und somit haben wir Platz, die Spiegelungen der Skyline auf der Bean einzufangen.

Unser Rundgang führt uns weiter zum Cultural Center (1) mit – ihr glaubt es kaum – der weltgrößten Tiffany Glaskuppel. Ein Stück nördlich ist das Carbide und Carbon Building (2), ein Art Déco Gebäude mit schwarzer Granitfassade und Goldkuppel. Heute ist hier das Hard Rock Hotel zu  Hause.

Nachdem wir den Wacker Drive wieder in Richtung Süden verlassen, kommen wir bei Kunst von Picasso, Miro (7) und Chagall (11) vorbei. Für Kinder ein toller Ausgleich zwischen den vielen Wolkenkratzern.

Auch Macy`s (8) darf in solch einer tollen Stadt nicht fehlen, es ist mit 12 Stockwerken leider nur das zweitgrößte Kaufhaus der Welt. Nummer 1 ist New York vorenthalten…

Chicago Board of Trade (14) ist nicht nur die weltgrößte, sondern auch die weltälteste Terminbörse. Hier werden täglich die Hälfte der weltweiten Weizen- und Maisernte umgeschlagen.

Einen Rekord hat Chicago noch zu bieten: bis 1998 war der Willis Tower (ehemals Sears Tower) das höchste Gebäude der Welt. Wir waren vor eineinhalb Jahren schon mal oben und haben für heute Abend den Hancock Tower auf dem Programm, deshalb biegen wir rechts ab in den Wacker Drive.

Der Wacker Drive ist als Uferpromenade mit Bänken und vielen Pflanztrögen angelegt. Hier gilt es vorallem die Wolkenkratzer von Chicago zu erkunden. 29 Brücken führen über den Chicago River, die noch rund 40 mal pro Jahr geöffnet werden, wenn die großen Segler auf den Lake Michigan hinaussegeln oder zurück ins Winterquartier kehren. Bekannt sind vorallem das Trump Hotel, Marina, 333 Wacker Dr und das Wrigley Building.

Unser Tag endet auf dem Hancock Tower mit herrlicher Aussicht…

Tag 3: Heute müssen wir leider wieder nach Hause fahren, aber zuvor besuchen wir noch das Shedd Aquarium, angeblich das größte überdachte Aquarium der Welt.

So viele Highlights und Rekorde machen hungrig, am besten schmeckt da ein Hot Dog Chicago Style….

Mehr Bilder gibt es bei flickr

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s