Landeshauptstadt Mainz

mainz-03

In den Sommerferien kam ich nicht nur in den Genuß eines Mutter-Tochter-Urlaubes, sondern auch einer Mutter-Tochter-Entdeckungstour in Rheinhessen. Erstes Ziel ist Mainz, die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz.

Wir entscheiden uns zunächst für eine Stadtbesichtigung mit dem Gutenberg Express, der alle wichtigen Sehenswürdigkeiten ansteuert, so können wir jederzeit aussteigen und mit dem nächsten Züglein wieder weiterfahren. Für einen ersten Überblick sehr lohnenswert. Den Innenstadtbereich wollen wir dann im Anschluss zu Fuß erkunden.

mainz-03

mainz-04

Los geht es am Gutenbergplatz, wo sich das Staatstheater und die Gutenbergstatue befindet. Johannes Gutenberg ist der größte Sohn der Landeshauptstadt Mainz, er gilt als der Erfinder des modernen Buchdrucks mit beweglichen Metalllettern und wurde 1999 sogar zum „Mann des Jahrtausends“ gekürt.

Es geht zunächst relativ zügig durch die Innenstadt Richtung Rhein zum Fischtor, was wir jedoch für unsere individuelle Nachmittagstour auf dem Programm haben. Weiter vorbei am Gutenbergmuseum und Schiffahrtsmuseum, hinauf auf den Stephansberg, wo wir erst einmal aussteigen. Hier oben ruht wie eine Pilgerstätte die Kirche St. Stephan mit ihren blau leuchtenden Glasfenstern des Künstlers Marc Chagall. Die Stimmung in der Kirche ist wirklich einmalig und in den Fenstern gibt es auch für Kinder jede Menge zu entdecken.

mainz-05

mainz-07

mainz-08

Von hier oben laufen wir zu Fuß den Stepansberg hinunter, um dann wieder an der nächsten Haltestelle auf den Gutenberg Express zu stoßen. Zunächst kommen wir am Gautor vorbei, das Teil des Festungsrings um die Stadt war und somit die wichtigste Verbindung von der Stadt zum Umland.

mainz-10

Stadteinwärts liegt der Bassenheimer Hof, der um 1750 als städtischer Adelssitz diente.

mainz-11

Uns interessiert allerdings viel mehr der Fastnachtsbrunnen, denn die Mainzer Fastnacht ist die berühmte 5. Jahreszeit, Mainzer Volksfest und ein Stück Stadtgeschichte in Einem. Über 200 Figuren aus der Fastnacht und der Mythologie zieren den Brunnen als Symbol für die typische Mainzer Lebensfreude.

mainz-13

mainz-14

Während wir auf den Gutenberg Express warten und den Blick auf die Stadt genießen, fallen uns die 2 farbigen Straßenschilder auf. Die Erklärung ist recht einfach und einleuchtend: alle Straßen parallel zum Rhein sind blau, diejenigen die senkrecht zum Rhein verlaufen rot.

Unsere Tour geht weiter vorbei an der neuen Synagoge…

mainz-18

mainz-19

… und weiter zum Kurfürstlichen Schloss mit dem Römisch-Germanischen Zentralmuseum, das weit über Deutschland hinaus einen hervorragenden Ruf genießt.

mainz-20

mainz-21

Wieder am Gutenbergplatz angekommen, endet der gemütliche Teil der Stadtbesichtigung und wir machen uns zu Fuß auf durch die netten Gassen und schönen Plätze von Mainz. In unmittelbarer Nähe des Gutenbergplatzes befindet sich der Markt umzingelt von historischen Markthäusern.

mainz-03

mainz-02

Am Markt befindet sich auch der Dom,  der 975 unter Erzbischof Willigis erbaut wurde.

mainz-07

1526 stiftet der Mainzer Erzbischof, Kardinal Albrecht von Brandenburg, den Bürgern seiner Stadt den beeindruckenden Brunnen, der heute nicht nur der älteste, sondern wohl auch der schönste Renaissancebrunnen Deutschlands ist.

Das im Jahr 1900 von Mainzer Bürgern gegründete Gutenberg-Museum ist dem „Mann des Jahrtausends“ gewidmet.

mainz-10

Vorbei am Fischtorbrunnen geht es zum Rheinufer mit Blick auf die Theodor-Heuss-Brücke.

mainz-11

mainz-13

mainz-12

Die romantische Fischgasse

mainz-15

mainz-14

Der Eisenturm ist einer von einst 34 Tor- und Wachtürmen der mittelalterlichen Stadtbefestigung.

mainz-16

Vom Jockel-Fuchs-Platz hinter dem Rathaus haben wir nochmals einen schönen Blick auf den Rhein und die Kulisse von Mainz. Der Bau selbst ist allerdings Geschmacksache.

mainz-17

Hier endet unsere Sightseeing Tour. Wir finden noch ein nettes Kaffee in der Nähe des Marktes und lassen den erlebnisreichen Tag ausklingen.

Advertisements

7 Gedanken zu “Landeshauptstadt Mainz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s