Boston, the cradle of liberty

Im Anschluss an unseren New York Trip sind wir gleich nach Boston weiter gefahren… sind ja nur 240 Meilen der Küste entlang.

Boston ist eine der ältesten, wohlhabendsten und kulturell reichsten Städte der USA. Sie ist geprägt von den ersten britischen Siedlern um 1620. Nach der amerikanischen Revolution wurde Boston zu einem der reichsten Handelshäfen der Welt mit wichtigen Handelsgütern wie Fisch, Rum, Salz und Tabak. Nach 1820 siedelten neben den protestantischen Briten auch Katholiken irischer und italienischer Abstammung an, die das Stadtbild bis heute prägen. Weiterlesen

New York, die Stadt die niemals schläft

New York kennt man, New York liebt man…. New York muss man gesehen haben.

Thanksgiving 2012 waren wir schon mal in NY, um die Thanksgiving Parade und ihre gigantischen Balloons anzuschauen. Allerdings war es Ende November und das Wetter deutlich kühler, nichts blühte mehr und alle Brunnen waren abgeschaltet. Immerhin sahen wir den weltbekannten Christmas Tree vor dem Rockefeller Center. Man kann eben nicht alles haben… Weiterlesen

Chicago, the windy city

Wir hatten noch 2 wunderschöne Tage in Chicago. Nachdem wir am ersten Tag das Field Museum mit Sue, the world largest, most complete and best preserved Tyrannosaurus rex und die Magnificent Mile erkundet haben, sind wir am 2. Tag ausgiebig durch den Loop geschlendert.

The Loop bezeichnet den Teil von Downtown Chicago, der von der Hochbahn „EL“ eingeschlossen wird. Wer diesem self-guided Weg folgt, kommt an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Downtown vorbei. Weiterlesen

Memorial Day in NYC

Memorial Day ist ein US-amerikanischer Feiertag. Er wurde 1868 das erste Mal begangen, um den Gefallenen im Bürgerkrieg zu gedenken. Seit dem Ersten Weltkrieg wurde dieser Feiertag auf alle  amerikanischen Kriegsgefallenen ausgedehnt.

Ihnen zu Ehren finden am letzten Montag im Mai Paraden und Feuerwerke statt, vor allem aber ist das ganze Land in den Farben der US-Flagge ROT – WEISS – BLAU  geschmückt. Weiterlesen

Chicago am Lake Michigan

Memorial Day heißt für uns ein verlängertes Wochenende und somit ein Kurztrip in die windy city. Wir brechen früh auf und schlendern durch den Millenium Park zum Field Museum. Als wir vor eineinhalb Jahren hier waren, haben wir kein Museum besucht – das wollen wir nachholen. Das Field Museum ist ein naturhistorisches Museum und  beinhaltet das vollständigste, besterhaltene und größte Skelett eines Tyrannosaurus Rex. Anschließend fahren wir mit dem Wassertaxi zum Navy Pier und bummeln von dort Richtung Magnificent Mile bis zum Hancock Tower. Dieser steht aber erst morgen abend auf dem Programm, heute geht es zurück zum Millenium Park und zum Abschluss des Tages genießen wir eine schöne Lichtershow am Buckingham Fountain. Weiterlesen

Memorial Day in Washington D.C.

Memorial Day 2013 waren wir in Washington … schon eine Weile her, aber da es sich hierbei um die Hauptstadt und Regierungssitz der Vereinigten Staaten handelt, mache ich doch gerne noch mal einen Rückblick.

Zunächst waren wir überwältigt von der Masse der Harley Davidson Fahrer und Veterane in Lederkluft. Man muss wissen, dass an diesem speziellen Tag rund 250 000 Veterane mit ihren Motorrädern nach DC kommen, um an den Vietnam, Korean und World War II Memorials an die gefallenenen Kollegen zu gedenken. Weiterlesen