Auf der Suche nach Märzenbechern

Jedes Jahr Mitte Februar blühen für wenige Wochen die Märzenbecher. Der Märzenbecher (Leucojum vernum) wird auch Frühlingsknotenblume genannt und stammt aus der Familie der Amaryllis-Gewächse. Sie sehen ein wenig aus wie Schneeglöckchen, sind aber größer und tragen grüne Punkte. Ein weiteres Erkennungsmerkmal sind die hellgrünen Spitzen der weißen Blütenblätter. Weiterlesen

Ein Morgenspaziergang im Franklin Conservatory

Das ursprüngliche Franklin Conservatory wurde 1895 errichtet. Zunächst war es lediglich ein kleines Gewächshaus mit angrenzendem botanischen Garten. Über die Jahre hinweg wurde es zu einem ansehnlichen Gewächshaus erweitert, das ganz unterschiedliche Vegetationen beheimatet. Es zeigt unter anderem die Flora des Himalaya Gebirges, des Tropischen Regenwaldes, Wüstenlandschaft, Bonsai Gewächse und vieles mehr. Im alten Glashaus ist heute ein Palmengarten mit mehr als 40 verschiedenen Palmenarten untergebracht. Weiterlesen

The early bird catches the worm

… das gilt vor allem im Tierreich.

Gestern hatte sich Anna-Lena zu einem Career Day im Zoo angemeldet, um etwas mehr über die verschiedenen Tätigkeiten und Berufe hinter den Kulissen zu erfahren. Ich habe Fahrdienst…

… und nutze den Vormittag, um bei herrlichem Wetter mal wieder durch den Zoo zu schlendern. Ich bin bereits vor der offiziellen Öffnung unterwegs und noch sind die Tiere sehr aktiv und wenig scheu. In den Volieren sitzen die Vögel munter auf dem Geländer, ein Rudel Wölfe jagd wild durch das Gehege und die Flamingos inszenieren mit lautem Geschrei ihre Morgentoilette. Weiterlesen

Grand Illumination at Scioto Mile

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit erleuchtet die Scioto Mile in buntem Lichterglanz. Weihnachten ist längst vorbei und auch an den meisten Häusern sieht man keine Weihnachtsbeleuchtung mehr, aber zum Glück strahlt die Grand Illumination bis Ende Januar. So haben wir genügend Zeit, nach den Winterferien diese Attraktion in Ruhe zu bewundern. Weiterlesen

Wildlights at the Zoo

Jedes Jahr ab Mitte November wird der Zoo in Columbus mit Millionen von Lichtern beleuchtet und hat verlängerte Öffnungszeiten. Es ist einfach nur herrlich, einen Abendspaziergang durch den Zoo zu machen und sich von den vielen Lichtern verzaubern zu lassen.

Als Highlight ist jede halbe Stunde eine Lichtershow an dem See im Eingangsbereich. Dies mag mit deutschen Augen betrachtet etwas zu viel an Licht und Farbe sein, aber es ist eben die amerikanische Art sich auf Weihnachten vorzubereiten. Weiterlesen

Fantasy of Lights

Nördlich von Columbus liegt der Alum Creek State Park. Jedes Jahr ab Ende November beginnt dort die große Lichterparade.

Ganz amerikanisch fahren wir mit dem Auto durch den Park und bewundern die vielen Lichter. Die Strecke ist 3 Meilen lang und es gibt rund 150 Szenen zu sehen. Die vielen Schilder stay in your car übersehen wir, denn ich will ja ein paar gute Fotos schießen. Weiterlesen

Buntes Treiben am Vogelhäuschen

Nachdem ich unser Vogelhäuschen squirrelsicher gemacht habe, erfreuen sich jede Menge Vögel daran. Morgens gegen 9 Uhr kommen die ersten Schwärme und es ist der ideale Zeitpunkt, sie zu beobachten.

Ohio`s State Bird ist der cardinal, er ist eindeutig der farbintensivste Vogel. Leider ist er ziemlich scheu und lässt sich nicht allzu oft blicken

Anders sind die verschiedenen Arten von Meisen, die tufted titmouse, Indianermeise und chickadee, amerikanische Meise, sie sind willkommene Dauergäste. Weiterlesen

My new lense

Am Wochenende war ich in meinem geliebten Fotoladen und wollte mich eigentlich über ein Supertele Objektiv informieren… nun ja, der Verkäufer meines Vertrauens Jacob brauchte nicht lange, um mich von einer netten kleinen Festbrennweite zu überzeugen. Für mich totales Neuland, denn nun heißt es nicht mehr zoomen, sondern laufen… Weiterlesen