Verborgene Kammern im Ulmer Münster

Eigentlich hätte der Titel des Beitrages auch „Ulm von oben“ lauten können, passend zu Speyer von oben. Ich steige gerne auf Kirchtürme, Aussichtsplattformen und genieße den Blick von oben und die unendliche Weite. Aber der heutige Blick von oben hat noch viel mehr zu bieten, denn ich habe eine Führung im Ulmer Münster mit dem schönen Titel „Verborgene Kammern im Ulmer Münster“ gemacht. Weiterlesen

Advertisements

Auf der Suche nach Märzenbechern

Jedes Jahr Mitte Februar blühen für wenige Wochen die Märzenbecher. Der Märzenbecher (Leucojum vernum) wird auch Frühlingsknotenblume genannt und stammt aus der Familie der Amaryllis-Gewächse. Sie sehen ein wenig aus wie Schneeglöckchen, sind aber größer und tragen grüne Punkte. Ein weiteres Erkennungsmerkmal sind die hellgrünen Spitzen der weißen Blütenblätter. Weiterlesen

Der Südsee oder die Südsee?

der – die – das Südsee?

Im Artikel liegt der kleine Unterschied

Ich entführe euch leider nicht in die Südsee, sondern an den Südsee im schönen Oberschwaben. Ein kleines Naturparadies für Vögel und im Winter ein Paradies für lange Spaziergänge, herrliche Fotomotive und einfach ein Ort zum Abschalten. Weiterlesen

Eine Trilogie des Vollmondes

D71_4028_Bildgröße ändern

Heute ist Vollmond… es ist eine ganz besondere Stimmung, denn an diesem lauen Sommerabend will es nicht so richtig dunkel werden.

Am frühen Abend rattert es am Himmel und 2 lustige Himmelsboten knattern über unser Haus. Wir eilen in den Garten und beobachten diese 2 Himmelsboten in der Abendsonne. Die beiden da oben haben ihren Spaß, denn aus vielen Gärten rufen die Kinder ihnen etwas zu und sie kommen relativ nahe an unseren Dächern vorbei. Ich denke mir nur „über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein…“ Weiterlesen

Ein Feuerwerk, das verzaubert

Wie oft hat man schon die Chance, ein Feuerwerk zu fotografieren?

Am häufigsten sicherlich an Silvester. Allerdings ist es da meistens kalt, man feiert mit Familie und Freunden das neue Jahr… kein geeigneter Zeitpunkt für aufwendiges Ausprobieren von Fotoeinstellungen. Zumindest genieße ich an Silvester dann doch lieber den Augenblick als die Technik. Weiterlesen

Ein Morgenspaziergang im Franklin Conservatory

Das ursprüngliche Franklin Conservatory wurde 1895 errichtet. Zunächst war es lediglich ein kleines Gewächshaus mit angrenzendem botanischen Garten. Über die Jahre hinweg wurde es zu einem ansehnlichen Gewächshaus erweitert, das ganz unterschiedliche Vegetationen beheimatet. Es zeigt unter anderem die Flora des Himalaya Gebirges, des Tropischen Regenwaldes, Wüstenlandschaft, Bonsai Gewächse und vieles mehr. Im alten Glashaus ist heute ein Palmengarten mit mehr als 40 verschiedenen Palmenarten untergebracht. Weiterlesen