Ruhrpott Teil 6: Gasometer Oberhausen

Der Gasometer in Oberhausen ist Europas größter Gasbehälter und erinnert an die Schwerindustrie, die das Ruhrgebiet über 100 Jahre prägte. Bis zur Stilllegung 1988 diente er zur Speicherung des Gases, das in der Eisenhütte entstand und später in der Kokerei zur Befeuerung genutzt wurde. Heute ist der 67 Meter hohe Turm Industriedenkmal und kulturelles Zentrum für Ausstellungen, Theater und Musik. Weiterlesen

Advertisements

Ruhrpott Teil 5: Halden

Bis zu unserem Besuch im Ruhrgebiet hatte ich ehrlich gesagt keine Ahnung was Halden sind. Aber ich hatte mich bisher auch nicht mit dem Thema Bergbau und Ruhrgebiet befasst… umso positiver überrascht war ich, welch tolle Kunstwerke auf den stillgelegten Halden geschaffen wurden. Weiterlesen

Ruhrpott Teil 4: Tiger & Turtle

Eine begehbare Großskulptur in Form einer Achterbahn, dieses Erlebnis darf man nicht versäumen, wenn man im Ruhrgebiet unterwegs ist. Allein der Anblick der verschlungenen Kurven und des Loopings ist es wert, diese Halde auf der Heinrich-Hildebrand-Höhe in Duisburg-Angerhausen zu besuchen. Weiterlesen

Ruhrpott Teil 3: Tetraeder

Das Ruhrgebiet besteht nicht nur aus Zechen und Hochöfen, sondern auch aus jeder Menge Industriedenkmälern wie dem Tetraeder. Die offizielle Bezeichnung lautet „Haldenereignis Emscherblick“ und befindet sich auf der Halde Beckstraße in Bottrop. Kunst nicht nur zum Anfassen, sondern auch zum Begehen… Weiterlesen

Ruhrpott Teil 2: Henrichshütte zur blauen Stunde

Ein weiteres Highlight neben der Zeche Zollverein ist die Henrichshütte.  100.000 Menschen produzierten hier Koks, Eisen und Stahl, gossen, walzten und schmiedeten das Metall. 150 Jahre lang sprühten Funken, wenn die Hochöfen der Henrichshütte das flüssige Eisen ausspuckten. 1987 wurde die Anlage stillgelegt und dient nun als Museum für Industriekultur.  Weiterlesen

Ruhrpott Teil 1: Zeche Zollverein

Das Ruhrgebiet: eine mir ganz unbekannte Region, die ich schon lange einmal erkunden wollte. Und ich kann schon so viel vorweg nehmen: das Ruhrgebiet hat unendlich viele Attraktionen zu bieten, ist absolut sehenswert und attraktiver als sein Ruf.

Das große Highlight ist die Zeche Zollverein, die seit 2001 zum UNESCO Welterbe gehört. Nicht ohne Grund, denn sie ist ein Meisterwerk der Architektur und gilt als die schönste Zeche der Welt.  Weiterlesen

Verborgene Kammern im Ulmer Münster

Eigentlich hätte der Titel des Beitrages auch „Ulm von oben“ lauten können, passend zu Speyer von oben. Ich steige gerne auf Kirchtürme, Aussichtsplattformen und genieße den Blick von oben und die unendliche Weite. Aber der heutige Blick von oben hat noch viel mehr zu bieten, denn ich habe eine Führung im Ulmer Münster mit dem schönen Titel „Verborgene Kammern im Ulmer Münster“ gemacht. Weiterlesen

Speyer von oben

Nachdem wir uns Speyer „von unten“ mit seinen netten kleinen Gassen und Plätzen angeschaut haben, wollen wir Speyer noch von oben betrachten.  Der Südturm des Domes ist dafür bestens geeignet, insgesamt führen 304 Stufen vom Eingang des Turms bis zur neu geschaffenen Aussichtsplattform in rund 60 Metern Höhe. Dort erwartet uns ein einzigartiger Rundblick über die Stadt, die Vorderpfalz und die badische Nachbarschaft. Weiterlesen

Speyer – wunderschönes UNESCO Weltkulturerbe

Speyer ist eine der ältesten Städte Deutschlands… 2000 Jahre Geschichte. Bekannt ist vor allem das Wahrzeichen der Stadt, der Kaiserdom, die weltweit größte romanische Kirche. Seit 1981 zählt sie zum UNESCO Weltkulturerbe und darauf sind die Speyeraner mächtig stolz. Aber Speyer hat viel mehr zu bieten und ich bin mal wieder begeistert, wie schön Deutschland ist. Ähnlich erging es mir vor 2 Jahren in Erfurt, man kennt den Städtenamen, hat aber nur eine wage Vorstellung, von dem was einen erwartet … seht selbst. Weiterlesen